Zum Hauptinhalt springen

Aufsteiger Lausanne gewinnt erstmals seit Ende Juli

Aufsteiger Lausanne hat den zweiten Sieg in der laufenden Meisterschaft eingefahren. Nach dem 2:1 von Ende Juli gegen den FCZ konnten die Waadtländer auch gegen das formschwache Thun gewinnen (1:0).

Auf der Pontaise ereignete sich die entscheidende Szene in der 20. Minute. Nach einem herrlichen Vorstoss von Steven Lang auf dem linken Flügel lenkte Thuns Verteidiger Enrico Schirinzi einen Kopfball des früheren Schweizer Nachwuchs-Internationalen Alexandre Pasche ins eigene Gehäuse. Für die Lausanner war es in der Axpo Super League der erste Treffer nach 416 torlosen Minuten.

Thun blieb harmlos. Die stark in die Saison gestarteten Berner Oberländer warten in der Liga seit dem 21. August auf einen Sieg.

Das Telegramm:

Lausanne - Thun 1:0 (1:0)

Pontaise. - 3650 Zuschauer. - SR Gremaud. - Tor: 20. Eigentor Schirinzi (Pasche) 1:0.

Lausanne: Coltorti; Bah, Katz, Meoli, Sonnerat; Luccin (73. Muslin); Pasche (85. Page), Khelifi, Marazzi, Lang (66. Marin); Roux.

Thun: Da Costa; Reinmann, Matic, Ghezal, Schirinzi (76. Wittwer); Hediger, Demiri, Lezcano, Sanogo (85. Volina); Rama, Lustrinelli (64. Taljevic).

Bemerkungen: Lausanne ohne Moussilou (gesperrt), Avanzini, Negrao, Lyng (alle verletzt) und Prijovic (krank). Thun ohne Bättig (gesperrt), Lüthi, Schindelholz, Christian Schneuwly, Siegfried (alle verletzt) und Schneider (krank). - Verwarnungen: 23. Luccin (Foul). 32. Sonnerat (Foul). 51. Matic (Reklamieren). 75. Ghezal. 76. Marazzi. 78. Roux (Foul). 86. Taljevic (Foul).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch