Zum Hauptinhalt springen

Aufsteiger St. Gallen ringt YB Punkt ab

Aufsteiger St. Gallen scheint sich vom schwierigen Auftaktprogramm (Basel, YB, Zürich) nicht beeindrucken zu lassen.

Nach dem 2:0 im Startspiel gegen den FC Basel punktete der FCSG auch in Bern. Gegen die Young Boys lief das Team von Uli Forte bis zur 63. Minute einem Rückstand hinterher, schaffte dann aber mit einem sehenswerten Treffer den sprichwörtlich erarbeiteten Ausgleich.

Seydou Doumbia, der erneut von Beginn weg spielen durften, erzielte in der recht einseitigen Startphase mit einem Abstaubertor das 1:0. Vom Ivorer ging zumindest in der ersten Halbzeit die grösste Gefahr aus. St. Gallen witterte in der Berner Passivität seine Chance, der Ausgleich kam aber dennoch etwas überraschend.

Nach einer unglücklichen Intervention - er faustete den Ball unnötigerweise weg - wurde YB-Goalie Marco Wölfli von Moreno Costanzo mit einem gefühlvollen Innenrist-Lob aus über 20 Metern erwischt. YB, das am Dienstag in Zürich stark gespielt hatte, musste am Ende sogar mit dem Remis zufrieden sein. In der Nachspielzeit stellte sich der eingewechselte Chilene Mario Caceres nach einem Konter gleich zwei Mal sehr ungeschickt an, der St. Galler Matchball wurde nicht verwertet.

Young Boys - St. Gallen 1:1 (1:0).

Stade de Suisse. - 15 216 Zuschauer. - SR Circhetta. - Tore: 19. Doumbia 1:0. 63. Costanzo 1:1.

Young Boys: Wölfli; Ghezal, Dudar, Affolter; Sutter, Hochstrasser, Yapi, Degen; Doumbia, Marco Schneuwly (65. Frimpong), Regazzoni (73. Christian Schneuwly).

St. Gallen: Lopar; Zellweger, Koubsky, Schenkel, Fernando; ZL Vitor, Costanzo (79. Frei), Muntwiler, Nushi (89. Hämmerli); Frick, Merenda (74. Caceres).

Bemerkungen: Young Boys ohne Coly, Raimondi (beide verletzt), Doubaï (rekonvaleszent), Pasche (U19-EM), Frey und Liechti (nicht spielberechtigt), St. Gallen ohne Haas, Knöpfel, Kollar, Winter (alle verletzt), Pa Modou Jagne (nicht spielberechtigt) und Lang (U19-EM). Sektor D des Stade de Suisse gesperrt. 57. Tor von Doumbia aberkannt (Offside). Verwarnungen: 21. Muntwiler, 59. Fernando, 61. Dudar, 85. Zellweger (alle wegen Fouls).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch