Zum Hauptinhalt springen

Bacsinszkys Halbfinal verschoben

Timea Bacsinszky konnte am Samstag nicht zu ihrem Halbfinal gegen die Italienerin Francesca Schiavone antreten.

Sollte die 20-jährige Waadtländerin die auf Sonntagmorgen angesetzte Partie gewinnen, müsste sie am Nachmittag um 15.00 Uhr zum Final antreten.

Die Partie zwischen Sybille Bammer (Ö) und Iveta Benesova (Tsch) wurde beim Stand von 3:0 für Bammer abgebrochen. Die Partie zwischen der Qualifikantin Timea Bacsinszky (WTA 102) gegen die topgesetzte Francesca Schiavone hätte erst anschliessend im Programm gestanden. Im Head-to-Head zwischen diesen beiden Spielerinnen steht es 1:1. Bacsinszky kam 2006 in Zürich gegen die Italienerin zu einem Forfait-Sieg, verlor aber die letzte Begegnung 2007 beim French Open.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch