Zum Hauptinhalt springen

Basels Turbulenzen und Sieg

Dem blamablen 0:2 gegen St. Gallen folgt zumindest resultatmässig ohne Verzögerung die Reaktion des FC Basel. Der topklassierte FCB setzt sich auswärts gegen Sion mühevoll 3:2 durch.

Paulo Sousa "rotierte" seine Equipe sozusagen auf den richtigen Kurs zurück. Auf sechs Positionen stellte der portugiesische Trainer um. Trotz der taktischen Eingriffe und eines gelungenen Auftakts hatte der Titelhalter aber erneut zu leiden. Er verspielte gar einen 2:0-Vorteil.

Gashi und Streller, die beiden Topskorer der Bebbi, sorgten bis zur 58. Minute für eine deutliche Differenz. Sittens Joker Gaëtan Karlen führte die Walliser mit zwei Assists gegen die zu genügsamen Basler temporär zurück. Herea markierte das 1:2 (69.), sechs Minuten später verschuldete Xhaka gegen Karlen einen Foulpenalty, den der Ex-FCB-Professional Carlitos souverän verwertete.

In ihrer Euphorie stoppten sich die Romands dann aber selber. Ausgerechnet Keeper Vanins, im Normalfall ein Meister seines Fachs, lenkte einen Kopfball ungeschickt ins eigene Tor. Damit verlängerte Sion eine unschöne Serie: Zum 13. Mal in Folge blieb der Klub von Christian Constantin ohne Erfolg gegen den FCB.

Sion - Basel 2:3 (0:1)

11'800 Zuschauer. - SR Studer. - Tore: 19. Gashi (Streller) 0:1. 58. Streller (Delgado) 0:2. 69. Herea (Karlen) 1:2. 75. Carlitos (Foulpenalty/Karlen) 2:2. 84. Eigentor Vanins (Gashi) 2:3.

Sion: Vanins; Perrier (46. Rüfli), Vanczak, Lacroix, Pa Modou; Ndoye (87. Ramirez), Kouassi; Léo, Herea, Carlitos; Vidosic (65. Karlen).

Basel: Vaclik; Degen, Schär, Suchy (79. Callà), Safari; Xhaka; Kakitani (55. Delgado), Elneny (72. Frei), Diaz, Gashi; Streller.

Bemerkungen: Sion ohne Assifuah, Christofi (beide verletzt), Wüthrich (rekonvaleszent), Ferati (krank), Basel ohne Ivanov, Zuffi, Gonzalez (alle verletzt), Hamoudi, Sauro, Sio (alle nicht im Aufgebot). 19. Lacroix lenkt Kopfball von Streller gegen den eigenen Pfosten, Gashis Nachschuss gegen die Latte. 31. Lattenschuss von Elneny. Verwarnungen: 6. Elneny, 9. Vanczak, 31. Suchy (alle Foul), 93. Rüfli und Degen (beide Unsportlichkeit).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch