Zum Hauptinhalt springen

Bayern half Dortmund mit Millionen-Leihgabe aus

Bayern München hat Titelkonkurrent und Bundesliga-Leader Borussia Dortmund vor Jahren in höchster Not finanzielle Hilfe gewährt.

Wie Bayern-Präsident Uli Hoeness bei einem Fan-Treffen in Hamburg sagte, lieh sein Verein dem Meister zwei Millionen Euro. "Als sie mal gar nicht mehr weiter wussten und Gehälter nicht mehr zahlen konnten, haben wir ihnen ohne Sicherheit zwei Millionen für einige Monate gegeben", sagte Hoeness. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bestätigte dies.

Die hohen Investitionen der damaligen Dortmunder Geschäftsführung hatten den BVB im Jahr 2005 mit einem auf Wachstum angelegten Geschäftsmodell finanziell fast ruiniert. Erst in letzter Sekunde hatte der Bundesligist im März 2005 die drohende Insolvenz abwenden können. Mit dem Sanierungskonzept gelang dem Traditionsverein aus dem Ruhrpott dann der (erfolgreiche) Neuanfang.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch