Zum Hauptinhalt springen

Bayern mit Last-Minute-Sieg - Pleite für den Meister

Bayern München verhindert dank Luiz Gustavo in letzter Minute einen Fehlstart in die Bundesliga.

Der Brasilianer erzielte beim 1:0 bei Wolfsburg kurz vor Schluss den ersten Saisontreffer des Rekordmeisters und sorgte für den Premierensieg. Meister Borussia Dortmund musste in der 2. Runde durch ein 0:1 bei Hoffenheim hingegen den ersten Rückschlag hinnehmen. Vorübergehender Leader ist Mainz 05 nach dem 2:1 bei Freiburg. Hannover 96 holte mit einem 2:1 in Nürnberg den zweiten Saisonsieg, Aufsteiger Hertha BSC sicherte sich mit dem 2:2 beim Hamburger SV zumindest den ersten Punkt.

Ohne den mit Rückenproblemen fehlenden Arjen Robben liessen die Bayern im Duell mit ihrem früheren Coach Felix Magath über weite Strecken die entscheidenden Ideen nach vorne vermissen. Der Ex-Bayern-Trainer tobte stattdessen an der Seitenlinie, als das Unparteiischen-Team dem Kopfballtreffer von Patrick Helmes (39.) zu Unrecht die Anerkennung verweigerte. Nach einer Kombination über den eingewechselten Ivica Olic und Franck Ribéry erlöste Luiz Gustavo die Münchner.

Borussia Mönchengladbach hat seinen zweiten Saisonsieg verpasst. Eine Woche nach dem überraschenden Erfolg in München erreichte der Beinahe-Absteiger der vergangenen Saison ein 1:1 gegen den bisherigen Spitzenreiter Stuttgart und behauptete seinen Platz im oberen Tabellendrittel. Der deutsche Internationale Cacau (70.) glich für die Stuttgarter die Gladbacher Führung durch Filip Daems (67./Foulpenalty) aus.

Vom Zauber des überragenden 3:1-Auftakts gegen den HSV war beim amtierenden Meister aus Dortmund in Hoffenheim nicht viel zu sehen. Sejad Salihovic überraschte BVB-Keeper Roman Weidenfeller bereits nach neun Minuten mit einem feinen Freistoss aus mehr als 30 Metern.

Dank der Treffer von Marcel Risse (64.) und Eric-Maxim Choupo-Moting (79.) in Freiburg dürfen sich die Mainzer zumindest für einen Tag über den ersten Tabellenplatz freuen. Damit machten die Mainzer nach dem 2:0 in der Vorwoche gegen Leverkusen ihren makellosen Saisonstart perfekt.

Im Duell zweier weiterer Gewinner der Auftaktrunde setzte sich Hannover 96 verdient bei Nürnberg durch und schob sich vorerst auf den zweiten Rang. Mohammed Abdellaoue erzielte mit seinem zweiten Saisontreffer nach 16 Minuten die Führung gegen die Franken, Konstantin Rausch (27.) erhöhte per Foulpenalty. Tomas Pekhart (55.) sorgte nur noch für den Anschluss.

Nach einer lange Zeit überlegenen Vorstellung in Hamburg sicherte Innenverteidiger und Hertha-Kapitän André Mijatovic mit seinem späten Treffer (88.) den Berlinern zumindest den ersten Punkt. Die HSV-Führung durch Mladen Petric (25./Foulpenalty) glich Tunay Torun (43.) kurz vor der Pause aus. Auch nach der Halbzeit blieb der Hauptstadtclub die bessere Mannschaft, vergab jedoch mehrere Grosschancen. Stattdessen nutzte Son Heung-Min (61.) einen Patzer von Peter Niemeyer traf aus mehr als 20 Metern zum 2:1 und liess die Hanseaten bis kurz vor Schluss wie den sicheren Sieger aussehen.

Hoffenheim - Dortmund 1:0 (1:0). - Tor: 9. Salihovic 1:0.

Wolfsburg - Bayern München 0:1 (0:0). - Tor: 91. Luiz Gustavo 0:1. - Bemerkungen: Wolfsburg mit Benaglio (100. Bundesliga-Spiel), ohne Hitz (Ersatz).

Schalke - Köln 5:1 (1:1). - Tore: 12. Podolski 0:1. 42. Huntelaar (Handspenalty) 1:1. 47. Huntelaar 2:1. 48. Holtby 3:1. 59. Raul 4:1. 84. Huntelaar 5:1. - Bemerkungen: Schalke ohne Gavranovic (Ersatz).

Freiburg - Mainz 1:2 (0:0). - Tore: 64. Risse 0:1. 79. Choupo-Moting 0:2. 91. Cissé 1:2. - Bemerkungen: Freiburg ohne Ferati (nicht im Aufgebot).

Nürnberg - Hannover 1:2 (0:2). - Tore: 16. Abdellaoue 0:1. 27. Rausch (Foulpenalty) 0:2. 56. Pekhart 1:2. - Bemerkungen: Nürnberg mit Klose, ohne Bunjaku (nicht im Aufgebot). Hannover ohne Eggimann (Ersatz).

Hamburg - Hertha Berlin 2:2 (1:1). - Tore: 25. Petric (Foulpenalty) 1:0. 43. Torun 1:1. 62. Son 2:1. 88. Mijatovic 2:2. - Bemerkungen: Hertha ohne Lustenberger (Ersatz).

Mönchengladbach - Stuttgart 1:1 (0:0). - Tore: 67. Daems (Foulpenalty) 1:0. 71. Cacau 1:1. - Bemerkungen: 80. Gelb-rote Karten gegen Brouwers (Mönchengladbach).

Rangliste: 1. Mainz 2/6 (4:1). 2. Hannover 96 2/6 (4:2). 3. VfB Stuttgart 2/4 (4:1). 4. Borussia Mönchengladbach 2/4 (2:1). 5. Werder Bremen 1/3. 6. Wolfsburg 2/3 (3:1). 7. Schalke 04 2/3 (5:4). 8. Borussia Dortmund 2/3 (3:2). 9. Hoffenheim und Nürnberg 2/3 (2:2). 11. Bayern München 2/3 (1:1). 12. Augsburg 1/1. 13. SC Freiburg 2/1 (3:4). 14. Hertha Berlin 2/1 (2:3). 15. Hamburger SV 2/1 (3:5). 16. Bayer Leverkusen und Kaiserslautern 1/0. 18. 1. FC Köln 2/0.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch