Zum Hauptinhalt springen

Bayern München mit neuem Manager

Paukenschlag bei Bayern München: Der deutsche Rekordmeister reagiert auf zwei titellose Saisons mit der Verpflichtung von Matthias Sammer als neuem Sportdirektor.

Der bisher als Sportdirektor für den Deutschen Fussball-Bund (DFB) tätige Europameister von 1996 tritt mit sofortiger Wirkung die Nachfolge von Christian Nerlinger an. Sammer, als Spieler vor allem mit Borussia Dortmund sehr erfolgreich, wird bereits am Dienstag, wenn der FCB in die Saisonvorbereitung startet, seinen neuen Job antreten. Vom DFB, bei dem der frühere Profi seit 2006 als Sportdirektor tätig war und als treibende Kraft für das erfolgreiche Jugendprogramm des Verbandes gilt, hatte der 44-Jährige zuvor die gewünschte Freigabe erhalten.

Mit der überraschenden Personalie zogen die Münchner drastische Konsequenzen aus den jüngsten Misserfolgen mit dem bitteren Höhepunkt des verlorenen Heim-Finals in der Champions League gegen Chelsea. Dabei war der Vertrag mit Nerlinger erst im vergangenen November vorzeitig um zwei weitere Jahre bis 2014 verlängert worden. Der frühere Bayern-Profi hatte 2009 als Sportdirektor die Aufgaben des langjährigen Managers und heutigen Klubpräsidenten Uli Hoeness übernommen. In den vergangenen beiden Jahren blieben die Münchner jedoch ohne Titel - und Nerlinger geriet immer mehr in die Defensive.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch