Zum Hauptinhalt springen

Bayern München schlägt Favre-Team 3:1

Bayern München gewinnt zum Bundesligastart daheim gegen Borussia Mönchengladbach mit 3:1. Erster Torschütze der Saison war Arjen Robben schon in der 12. Minute.

Das Gastteam von Trainer Lucien Favre wurde schon in der ersten Viertelstunde eiskalt geduscht: Robben traf in der 12. Minute zum 1:0, den zweiten Treffer von Mario Mandzukic leitete der Holländer mit einem Freistoss in der 16. Minute ein. Wie aus heiterem Himmel kamen die Gladbacher, in der Granit Xhaka durchspielte, nach 40 Minuten zum Anschlusstreffer. Dante fälschte den Ball unglücklich ins eigene Netz.

Die erste gute Chance in der zweiten Halbzeit vergab Toni Kroos, einer der vielen Konkurrenten des 90 Minuten auf der Ersatzbank sitzenden Schweizers Xherdan Shaqiri im Bayern-Mittelfeld, als er nach einer Stunde nur den Pfosten traf. Verrückte Szene in der 67. Minute: Thomas Müller sah seinen von Dominquez verschuldeten Handspenalty von Gladbach-Hüter ter Stegen abgewehrt, bei der anschliessenden Abwehrreaktion nahm Dominiquez erneut die Hand zur Hilfe - wieder Penalty! Diesmal verwertete der Österreicher Alaba sicher zum 3:1 für das Team des neuen Trainers Pep Guardiola.

Die weiteren Spiele der ersten Runde. Samstag, 15.30 Uhr: Bayern Leverkusen - SC Freiburg. Augsburg - Borussia Dortmund. Hannover 96 - VfL Wolfsburg. Hertha BSC - Eintracht Frankfurt. Hoffenheim - 1. FC Nürnberg. 18.30 Uhr: Braunschweig - Werder Bremen. Am Sonntag, 15.30 Uhr: Mainz 05 - VfB Stuttgart. 17.30 Uhr: Schalke 04 - Hamburger SV.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch