Zum Hauptinhalt springen

Bickel bleibt bis 2014 beim FCZ

Der FCZ und Fredy Bickel verlängern ihre bereits achtjährige Zusammenarbeit um weitere zwei Saisons bis 2014.

Unterhalten hat sich Bickel mit Klub-Boss Ancillo Canepa in den letzten Wochen immer wieder. "Aber nur immer ein paar Minuten. Am Ende gings dann sehr schnell", meldet Bickel aus seinem Büro. Angesichts der sportlichen Turbulenzen und möglicher Transfers - in der Winterpause stehen wohl einige Veränderungen an - verzichtete er auf Ferien. "Ich habe Cillo meine Zusage telefonisch gemacht." Der Präsident erholt sich derzeit auf den Malediven von den Strapazen der missratenen Vorrunde.

Bickel hat offenbar nie ernsthaft mit einem Ende seiner erfolgreichen Ära in Zürich (drei Titel, ein Cupsieg und der Vorstoss in die CL-Gruppenphase) spekuliert. "Ich hatte hier so viele gute Erlebnisse, da war es für mich klar, dass ich den Verein ganz sicher nicht in einer solch schwierigen Situation verlassen werde."

Er wolle 2014 unbedingt sein zehnjähriges FCZ-Jubiläum feiern und den Klub zurück an die Spitze der Axpo Super League führen. Danach ist er einer Luftveränderung wohl nicht mehr abgeneigt. Zuletzt hatten zwei Kontaktpersonen aus der deutschen Bundesliga lose Anfragen bei ihm deponiert. "Zwei Klubs haben sich bei mir erkundigt, das stimmt."

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch