Zum Hauptinhalt springen

Bohli in Schanghai im Hauptfeld

Schöner Erfolg für Stéphane Bohli (ATP 238). Der Romand erreicht am Masters-1000-Turnier in Schanghai nach zwei Siegen in der Qualifikation das Hauptfeld.

Bohli bezwang in der Ausscheidung zwei höher klassierte Spieler: Zuerst gewann er gegen den Slowenen Grega Zemlja (ATP 117) das finale Tiebreak mit 7:5, danach liess er dem Italiener Stefano Galvani (ATP 190) keine Chance.

Bislang steht Bohlis Bilanz in Hauptfeldern auf der ATP-Tour in diesem Jahr 0:3, am Montag bekommt er es in der chinesischen Metropole mit einem ehemaligen Top-5-Spieler zu tun. Sein Gegner ist der Spanier Tommy Robredo (ATP 46), der zwar Anfang Februar in Santiago de Chile ein Turnier gewann, ansonsten aber auch oft verletzungsbedingt pausieren musste.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch