Zum Hauptinhalt springen

Bolt und Richards "Leichtathleten des Jahres"

Sprinter Usain Bolt (Jam) und 400-m-Läuferin Sanya Richards (USA) sind wie erwartet zu den "Leichtathleten des Jahres 2009" gewählt worden.

Die beiden Weltmeister von Berlin wurden an der IAAF-Gala in Monte Carlo von IAAF-Präsident Lamine Diack und Fürst Albert für ihre Leistungen in diesem Jahr ausgezeichnet.

Bolt gewann 2009 an den Welttitelkämpfen in Berlin nicht nur Gold über 100 m, 200 m und in der Sprintstaffel, sondern pulverisierte seine Fabel-Weltrekorde von Peking über die beiden Sprintdistanzen noch einmal. Richards gewann neben dem Titel über 400 m in Berlin -- ihrem ersten Einzeltitel an einem Grossanlass -- auch Gold in der Staffel und alle sechs Rennen der letztmals ausgetragenen Golden League.

Beiden Athleten kam die Ehre zum zweiten Mal zuteil. Bolt gewann die Auszeichnung nach seinen phänomenalen Auftritten an den Olympischen Spielen in Peking bereits im letzten Jahr, Richards durfte sich 2006 erstmals "Leichtathletin des Jahres" nennen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch