Zum Hauptinhalt springen

Chicago Blackhawks treffen im Hallenstadion auf Davos

Das Zürcher Hallenstadion rückt während zwei Tagen in den Fokus der NHL. Die Stars der Chicago Blackhawks treten im Rahmen ihres Europa-Trips gegen Davos und die ZSC Lions an.

Die Exhibition gegen Meister Davos ist das Vorprogramm, gegen die Lions spielen die Nordamerikaner um den Victoria-Cup. Am Samstag trainierte das mehrheitlich mit Kanadiern besetzte US-Team in Oerlikon ein erstes Mal. Für den Coach Joel Quenneville geht es primär darum, wenige Tage vor dem Saisonstart in Helsinki (gegen Florida) das Kader optimal zusammenzustellen. Unter anderen Vorzeichen bereitet sich Davos auf den interessanten Vergleich vor. Für die Bündner stehen der Genuss und das Erlebnis im Vordergrund. Auf dem Spiel steht "nur" das Image der Schweizer Liga.

Beim HCD verbinden Reto von Arx und Josef Marha besondere Erinnerungen mit Chicago. Der Center schoss im Oktober 2000 als erster Schweizer ein NHL-Tor, verlor nach 19 Spielen dann aber seinen Platz. Marha gehörte insgesamt während dreier Jahre (und 118 Partien) zum Kader der Blackhawks, ehe er ins Bündnerland wechselte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch