Zum Hauptinhalt springen

Chiudinelli erstmals in den Top 100

Ein Meilenstein für Marco Chiudinelli: Der Daviscup-Spieler hat einen Monat nach seinem 28. Geburtstag erstmals den Sprung in die Top 100 der Weltrangliste geschafft.

Der Münchensteiner belegt im neusten Ranking exakt Platz 100. Der Jugendfreund von Roger Federer, der oft mit gravierenden Verletzungsproblemen zu kämpfen hatte, ist der elfte Schweizer unter den Top 100 und der erste, der den Sprung schafft seit Stanislas Wawrinka (25. April 2005). Die anderen neun Swiss-Tennis-Cracks sind:Heinz Günthardt, Ivan Dupasquier, Jakob Hlasek, Claudio Mezzadri, Roland Stadler, Marc Rosset, George Bastl, Michel Kratochvil und Roger Federer.

Für "MC", der noch im letzten November lediglich an 884. Position geführt wurde, sind die Aussichten nun rosig: Wenn er in den nächsten Monaten ähnlich weiterspielt wie seit diesem Sommer, ist auch ein Platz in den Top 50 keine Illusion mehr.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch