Zum Hauptinhalt springen

Crotta und ihr Pferd zum Saisonstart noch angeschlagen

Die Team-Europameisterin Clarissa Crotta wird den CSIO-Start im FEI Nations Cup, der Elite-Liga der Springreiter, verpassen.

Das Spitzenpferd Westside van der Meerputhoeve ist verletzt. Auch die Tessinerin selbst ist noch nicht hundertprozentig fit. Crotta hatte sich Anfang Februar im GP von Abu Dhabi bei einem Sturz eine Schulterluxation und einen Knöchelbruch zugezogen, der Mitte Februar in Basel operiert wurde und die Reiterin zu einer sechswöchigen Verletzungspause zwang.

Priorität beim Schützling von Willi Melliger geniesst diese Saison die lukrative Global Champion Tour, die am Wochenende in Valencia beginnt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch