Zum Hauptinhalt springen

Davos gibt gegen den Leader 3:0-Führung aus der Hand

Die ZSC Lions schaffen in der 41. NLA-Runde erneut eine spektakuläre Wende: Gegen Davos liegt der Leader bis zur 33. Minute mit 0:3 zurück, danach drehen die Zürcher die Partie und gewinnen mit 4:3.

Davos hatte bis zur 33. Minute dank drei Toren innerhalb von 106 Sekunden 3:0 geführt. Die ZSC Lions schafften aber wie schon knapp zwei Wochen zuvor gegen Lugano die Wende. Im Tessin hatte der souveräne Leader im letzten Drittel einen 0:3-Rückstand wettgemacht.

ZSC Lions - Davos 4:3 (0:0, 1:3, 3:0)

Hallenstadion. - 11'200 Zuschauer (ausverkauft). - SR Rochette/Wiegand, Dumoulin/Zosso. - Tore: 25 (24:19) Wieser (Bürgler, Reto von Arx) 0:1. 25. (24:29) Lindgren (Hofmann) 0:2. 27. Bürgler (Forster, Schneeberger) 0:3. 33. Kenins (Keller) 1:3. 47. Fritsche (Schäppi, Künzle) 2:3. 50. Künzle (Fritsche) 3:3. 51. Wick (Nilsson) 4:3. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen die ZSC Lions, 4mal 2 Minuten gegen Davos. - PostFinance-Topskorer: Wick; Paulsson.

ZSC Lions: Flüeler/Wolf (ab 27.); Bergeron, Seger; Blindenbacher, Schnyder; Stoffel, Geering; Siegenthaler; Nilsson, Cunti, Bastl; Bärtschi, Trachsler, Kenins; Keller, Shannon, Wick; Baltisberger, Fritsche, Schäppi; Künzle.

Davos: Genoni; Schneeberger, Forster; Koistinen, Guerra; Paschoud, Kutlak; Jan von Arx, Back; Kessler, Corvi, Ambühl; Bürgler, Reto von Arx, Wieser; Ryser, Walser, Sieber; Hofmann, Lindgren, Paulsson.

Bemerkungen: ZSC Lions ohne McCarthy. Davos ohne Rizzi, Schommer, Guggisberg, Sciaroni und Grossmann (alle verletzt). - 48. Tor von Bärtschi wegen Torraum-Offsides aberkannt. - Timeout Davos (50.). - Davos von 58:55 bis 59:46 ohne Goalie.

Rangliste: 1. ZSC Lions 88. 2. Lugano 71. 3. Fribourg 70. 4. Kloten Flyers 70. 5. Ambri-Piotta 70. 6. Davos 66. 7. Bern 64. 8. Genève-Servette 62. 9. Lausanne 56. 10. Zug 53. 11. Biel 42. 12. Rapperswil-Jona Lakers 35.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch