Zum Hauptinhalt springen

Davos verliert beim Schlusslicht

Das Spitzenduo Bern/ZSC Lions blieb in der Jahrsauftakt-Runde in Heimspielen ohne Punktverlust.

Für die Berchtoldstag-Überraschung sorgte Ambri-Piotta mit einem überraschenden 5:4-Sieg gegen den Spengler-Cup-Finalisten Davos.

Kirby Law ragte bei Ambris Sieg über Davos als Doppeltorschütze und mit insgesamt vier Skorerpunkten heraus. Das Siegtor erzielte Adrian Brunner fünf Minuten vor Spielende.

Der EV Zug zog nach sechs Siegen in Serie mit einer 2:3-Niederlage im Penaltyschiessen gegen den neuen Tabellendritten Genève-Servette den Kürzeren. Leader Bern kehrte nach zuvor zwei Niederlagen mit dem 7:3 gegen Biel in die Erfolgsspur zurück.

Nationalstürmer Patrik Bärtschi führte die ZSC Lions als Doppeltorschütze und mit insgesamt vier Skorerpunkten zu einem 5:2-Heimsieg über den alten Rivalen Lugano.

Die neuntklassierten Rapperswil-Jona Lakers erkämpften sich in einem kapitalen Spiel am Playoff-Trennstrich beim Tabellenachten Fribourg-Gottéron einen 4:3-Sieg nach Verlängerung. Der Österreicher Thomas Pöck sorgte nach 27 Sekunden der Overtime für die Entscheidung. Die Lakers liegen bei einem Spiel weniger nur noch drei Pluspunkte hinter Gottéron zurück.

Die Kloten Flyers kamen zu einem standesgemässen 4:1-Sieg gegen die SCL Tigers.

Resultate: Zug - Genève-Servette 2:3 (2:0, 0:1, 0:1, 0:0) n.P. Kloten Flyers - SCL Tigers 4:1 (1:0, 2:1, 1:0). Ambri-Piotta - Davos 5:4 (0:2, 3:1, 2:1). Bern - Biel 7:3 (1:1, 4:2, 2:0). Fribourg - Rapperswil-Jona Lakers 3:4 (1:1, 1:1, 1:1, 0:1) n.V. ZSC Lions - Lugano 5:2 (2:2, 0:0, 3:0).

Rangliste: 1. Bern 35/70. 2. ZSC Lions 36/69. 3. Genève-Servette 36/67. 4. Davos 36/65. 5. Zug 35/64. 6. Kloten Flyers 36/58. 7. Lugano 36/50. 8. Fribourg 36/48. 9. Rapperswil-Jona Lakers 35/45. 10. SCL Tigers 37/42. 11. Biel 36/40. 12. Ambri-Piotta 36/24.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch