Zum Hauptinhalt springen

Degen und Ben Khalifa angeschlagen - Gavranovic nachnominiert

Weil David Degen und Nassim Ben Khalifa nach dem ASL-Spiel mit YB gegen Luzern angeschlagen sind, bot Ottmar Hitzfeld für den Test am Mittwoch in Liechtenstein zusätzlich Mario Gavranovic auf.

David Degen erlitt gegen Luzern eine Verletzung am Sprunggelenk und musste nach zehn Minuten ausgewechselt werden. Ob er gegen Liechtenstein eingesetzt werden kann, ist fraglich. Beim Trainingsstart der Nationalmannschaft am Montag in Bern wird er aber dabei sein.

Auch Degens Klubkollege Nassim Ben Khalifa musste in Luzern frühzeitig vom Feld (61.). Er zog sich eine Rückenprellung zu, wird aber ebenfalls einrücken.

Als Vorsichtsmassnahme, am Freitag hatte schon Tranquillo Barnetta verletzt absagen müssen, nominierte Ottmar Hitzfeld den Schalker Mario Gavranovic nach. Der Stürmer, der im März in Bulgarien das Debüt für die Schweiz gegeben hatte, stand am Samstag beim 0:3 von Schalke in Stuttgart nicht im Aufgebot des Bundesligisten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch