Zum Hauptinhalt springen

Der Fluch über Rio

Die Entwicklung Rio de Janeiros ist von grossen Rückschlägen geprägt. Was das für die Olympischen Spiele bedeutet.

Der Blick vom Corcovado hinunter auf den berühmtesten Teil Rios, den Zuckerhut und die Strände der Umgebung.
Der Blick vom Corcovado hinunter auf den berühmtesten Teil Rios, den Zuckerhut und die Strände der Umgebung.
Marcelo Sayao, Keystone

Die Geschichte der wunderbaren Stadt beginnt mit einem Missverständnis. Als am 1. Januar 1502 die von Amerigo Vespucci angeführten portugiesischen Seefahrer den Zuckerhut passieren, glauben sie, in die Mündung eines Flusses hineinzusegeln. Sie taufen ihn Rio de Janeiro – «Januarfluss». Unwissend, dass es sich nur um eine riesige Bucht handelt, die von den Indianern den Namen ­Guanabara erhielt: «Arm des Meeres».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.