Zum Hauptinhalt springen

«Die Athleten schweigen lieber»

Für Matthias Kamber, Direktor von Antidoping Schweiz, führt das IOK keinen ganz glaubwürdigen Dopingkampf.

Mit Matthias Kamber sprach Christian Brüngger
Karikatur: Felix Schaad
Karikatur: Felix Schaad

Der olympische Sport hat wegweisende Wochen vor sich. Die Dauerschlagzeilen um betrügende Russen werden das Internationale Olympische Komitee zu einem Grundsatzentscheid zwingen: Schliesst es erstmals ein Land wegen Doping­verstössen von Spielen aus? Noch fehlen die entscheidenden Re­sultate einer ­laufenden Ermittlung der Welt-Anti-­Doping-Agentur. Die Ausgangslage bei den russischen Leicht­athleten scheint hingegen nach immer neuen auf­gedeckten Fällen klar: Sie dürften am 17. Juni vom Leichtathletik-Weltverband nicht für Rio zugelassen werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen