Zum Hauptinhalt springen

Die grössten TV-Deals im Sport

Die Premier League schliesst in Übersee einen neuen TV-Vertrag ab und baut ihre Stellung als umsatzstärkste Fussballliga aus. Doch andere Sportarten sprengen alle Vorstellungen.

Dem TV sei Dank: Dank Geld aus Übertragungsrechten ist die Premier League mit Abstand die reichste Fussball-Liga der Welt.
Dem TV sei Dank: Dank Geld aus Übertragungsrechten ist die Premier League mit Abstand die reichste Fussball-Liga der Welt.
Jon Super, Keystone

Der amerikanische Sender NBC Networks hat sich für die nächsten sechs Jahre die Übertragungsrechte aller Spiele der Premier League in den USA gesichert. Noch ist nicht bekannt, wie viel der Deal Wert ist. NBC hat sich aber bereits die letzten drei Saisons 250 Millionen Dollar kosten lassen – das sind gut 8o Millionen Franken pro Jahr. Es ist davon auszugehen, dass nun noch mehr für die Premier League rausspringt und sie ihre Stellung als mit Abstand umsatzstärkste Fussball-Liga weiter ausbaut. Anfang dieses Jahres hat sie mit den beiden TV-Sendern Sky und British Telecommunications bereits einen Deal für Grossbritannien abgeschlossen, der ihr von 2016–2019 7,88 Milliarden Franken einbringt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.