Zum Hauptinhalt springen

Djokovic eine Runde weiter

Novak Djokovic zieht mit seinem 550. Sieg auf der ATP-Tour in die 3. Runde von Indian Wells ein. Der Serbe setzt sich gegen den Rumänen Victor Hanescu (ATP 87) 7:6 (7:1), 6:2 durch.

Djokovic tat sich zumindest im ersten Satz schwer. Der Weltranglisten-Zweite erspielte sich keinen einzigen Breakball und musste deren fünf abwehren, davon zwei, die den Satzverlust bedeutet hätten. Nach den abgewehrten Satzbällen war der Widerstand von Hanescu gebrochen. Im zweiten Umgang zog Djokovic früh entscheidend davon und marschierte sicher Richtung 550. Sieg auf der Tour.

Nur sechs aktive Spieler haben mehr Matches gewonnen als der zweifache Sieger von Indian Wells: Roger Federer (938), Rafael Nadal (674), Lleyton Hewitt (599), David Ferrer (565) und Tommy Haas (554). Als nächstes trifft Djokovic in der 3. Runde auf Alejandro Gonzalez (Kol/ATP 91).

Bereits ausgeschieden ist Jo-Wilfried Tsonga (ATP 10). Der Franzose scheiterte an seinem Landsmann Julien Benneteau (ATP 65) mit 4:6, 4:6. Er ist nach Tomas Berdych und Juan Martin del Potro der dritte Top-10-Spieler, der sich aus dem Turnier verabschiedet hat. David Ferrer fehlt verletzungsbedingt. Die anderen Topspieler erreichten die Runde der letzten 32.

Bei den Frauen scheiterte die Italienerin Sara Errani (WTA 10) an der starken Kanadierin Eugenie Bouchard (WTA 19) mit 3:6, 3:6 und steht bereits im Achtelfinal - genauso wie Agnieszka Radwanska. Die als Nummer 2 gesetzte Polin deklassierte die 20-jährige Deutsche Annika Beck (WTA 48) 6:0, 6:0. Beck hatte sich in der 1. Runde gegen Stefanie Vögele durchgesetzt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch