Zum Hauptinhalt springen

Drei Schweizerinnen in den Top 5 im Training

Die Schweizer Abfahrerinnen vermögen im ersten Training am Weltcupfinale auf der Lenzerheide zu überzeugen. Fabienne Suter belegt hinter der Trainingsschnellsten Tina Maze den 2. Rang.

Suter verlor eine Zehntelsekunde auf die Abfahrtsolympiasiegerin von Sotschi. Platz 3 belegte die Österreicherin Anna Fenninger, die 0,31 Sekunden auf Maze verlor. Zwischen der Österreicherin und Maria Höfl-Riesch kommt es in dieser Woche zum Showdown im Kampf um die grosse Kristallkugel. Die Deutsche, die im Training den 7. Rang einnahm, hat in der Weltcup-Gesamtwertung eine Reserve von 29 Punkten. In der Disziplin Abfahrt liegt Höfl-Riesch als Führende 80 Punkte vor der zweitklassierten Fenninger.

Für das gute Schweizer Mannschaftsergebnis im ersten Training sorgten neben Suter auch Fränzi Aufdenblatten, die Ende Saison zurücktreten wird, und Lara Gut, welche die Plätze 4 und 5 belegten. Am Dienstag findet auf der Lenzerheide ein weiteres Training statt, das Rennen ist am Mittwoch um 11.30 Uhr geplant.

Lenzerheide. Weltcup-Finale. Frauen. 1. Abfahrts-Training: 1. Tina Maze (Sln) 1:34,05. 2. Fabienne Suter (Sz) 0,10 zurück. 3. Anna Fenninger (Ö) 0,31. 4. Fränzi Aufdenblatten (Sz) 0,80. 5. Lara Gut (Sz) 0,82. 6. Elisabeth Görgl (Ö) 1,15. 7. Maria Höfl-Riesch (De) 1,16. 8. Julia Mancuso (USA) 1,31. 9. Daniela Merighetti (It) 1,48. 10. Cornelia Hütter (Ö) 1,61. Ferner: 15. Dominique Gisin (Sz) 2,21. 22. Nadja Jnglin-Kamer (Sz) 3,63. 23. Marianne Kaufmann-Abderhalden (Sz) 4,17. - 23 klassiert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch