Zum Hauptinhalt springen

Ein unerwartete "Brille" für Cibulkova

Für Dominika Cibulkova (WTA 15) endete das Turnier von Sydney auf die schlimmstmögliche Weise. Die Slowakin kassierte gegen Agnieszka Radwanska (WTA 4) im Final eine 0:6, 0:6-Niederlage.

Auf dem Weg in den Final hatte Cibulkova drei Top-10-Spielerinnen ausgeschaltet, am Schlusstag lief dann aber nichts mehr zusammen. Letztmals bekam 2006 eine Spielerin in einem WTA-Final eine "Brille". Damals unterlag die Russin Olga Putschkowa der Französin Marion Bartoli, ohne ein Game zu gewinnen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch