Zum Hauptinhalt springen

Ein Zürcher träumt vom Ryder Cup

Marco Iten ist fulminant in seine Profigolf-Karriere gestartet. Um sich zu finanzieren, benutzt der Niederglatter ein ungewöhnliches Projekt.

René Stauffer, Lottstetten
Der Schlapphut als Markenzeichen: Marco Iten puttet im GC Rheinblick. Foto: Samuel Schalch
Der Schlapphut als Markenzeichen: Marco Iten puttet im GC Rheinblick. Foto: Samuel Schalch

«Kein Studium war für mich keine ­Option», sagt Marco Iten auf der Terrasse des Golfclubs Rheinblick, seinem Heimclub, und lacht. Also studierte er. Erst absolvierte der Sohn eines Hochschulsportlehrers an der Uni Zürich und einer Kantonsschulsportlehrerin die Matur. Dann, von 2010 bis 2014, den Bachelor an der Austin Peay State University bei Nashville in den USA. Und schliesslich von 2014 bis 2016 den Master in Sportmanagement an der Uni von Stirling in Schottland. In den Auslandjahren erhielt der Niederglatter Stipendien und konnte in starken Teams weiter seinen Traum verfolgen: Golfprofi zu werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen