Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Geering und der Sprung in die höhere Klasse

2000: Adrien Plavsic (ZSC Lions)Im Jahr 2000 gerät Zürich aus dem Häuschen. Adrien Plavsic erzielt zehn Sekunden vor Schluss im Tollhaus Hallenstadion unter gütiger Mithilfe von Schlitzohr Christian Weber, der sich «liebevoll» um den Stock des gegnerischen Goalies Cristobal Huet kümmert, das 4:3 gegen den HC Lugano. Der ZSC, 4:2-Sieger in der Best-of-7-Serie, ist erstmals seit 1961 wieder Schweizer Meister, und das am 1. April 2000. Die...
...Dämme brechen nach der Schlusssirene in Oerlikon. Verteidiger Plavsic erhält ab sofort Kultstatus in der ZSC-Fangemeinde. Die Duelle zwischen Zürchern und Südtessinern sind speziell in der Playoff-Geschichte, sie werden auch neben dem Eis mit harten Bandagen geführt. Die Polizeikorps aus beiden Städten und Kantonen bekommen das Playoff-Fieber der heissblütigen Anhänger zu spüren.
...übergibt nach Spielschluss den Pott sofort an das abtretende Idol Mathias Seger (l.) weiter. Eine noble Geste.
1 / 22