Zum Hauptinhalt springen

Etappe an Millar, Wiggins weiter im Maillot jaune

Der Schotte David Millar gewinnt die 12. und längste Etappe der Tour de France. Millar setzt sich nach 226 km zwischen Sain-Jean-de-Maurienne und Annonay in einer fünfköpfigen Ausreissergruppe durch.

Die Favoriten um den britischen Gesamtführenden Bradley Wiggins verbrachten einen ruhigen Tag und kamen mit dem Hauptfeld ins Ziel, knapp acht Minuten hinter dem Etappensieger. Wiggins liegt damit weiterhin 2:05 Minuten vor seinem Teamkollegen und Landsmann Christopher Froome.

Die 12. Etappe beinhaltete zwar zwei Bergpreiswertungen der 1. Kategorie, doch diese beiden Aufstiege befanden sich auf den ersten 80 km und damit zu weit weg vom Ziel, um unter den Anwärtern auf den Gesamtsieg Kampfeslust auszulösen. Schon kurz nach dem Start hatte sich eine 11 Fahrer umfassende Spitze gebildet, später blieben noch fünf übrig, die das Team Sky um Leader Wiggins gewähren liess. Der Spanier Egoi Martinez, von den Flüchtlingen der Bestklassierte, war als 22. der Gesamtwertung mit einem Rückstand knapp 26 Minuten zur Etappe angetreten.

Die Vorentscheidung fiel zweieinhalb Kilometer vor dem Ziel. David Millar kam zusammen mit dem Franzosen Jean-Christophe Péraud weg. Dieses Duo machte im Spurt den Tagessieg unter sich aus. Der bereits 35-jährige Millar aus dem Garmin-Team konnte Péraud, den Olympia-Zweiten im Mountainbike von 2008, knapp niederringen. Millar bestreitet bereits seine 11. Tour de France. Seine grossen Erfolge lagen bisher aber alle lange zurück. Vor zwölf Jahren trug er nach seinem Prologsieg in Futuroscope bis zur 4. Etappe das Leadertrikot, danach gewann er 2002 in Béziers und im Jahr darauf in Nantes ein weiteres Zeitfahren. 2004 folgte dann eine zweijährige Sperre wegen Dopings.

Die Etappe vom Samstag führt am französischen Nationalfeiertag über weitgehend flaches Gelände ans Mittelmeer nach Cap d'Agde. Mit 217 km ist sie erneut sehr lang, aber sie präsentiert sich als nicht allzu schwer. Die einzige Bergwertung wird 23 km vor dem Ziel erreicht. Der Anstieg ist zwar nur 1,6 km lang, aber recht steil.

Tour de France. 12. Etappe, St-Jean-de-Maurienne - Annonay Davézieux (226 km): 1. David Millar (Gb). 2. Jean-Christophe Péraud (Fr). 3. Egoi Martinez (Sp) 0:05. 4. Cyril Gautier (Fr). 5. Robert Kiserlovski (Kro), beide gleiche Zeit. 6. Peter Sagan (Slk) 7:53. - Das unveränderte Gesamtklassement: 1. Bradley Wiggins (Gb). 2. Chris Froome (Gb) 2:05. 3. Vincenzo Nibali (It) 2:23. 4. Cadel Evans (Au) 3:19.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch