Zum Hauptinhalt springen

Etappenerfolg für Spilak bei Dauphiné-Rundfahrt

Simon Spilak gewinnt die 5. Etappe der Dauphiné-Rundfahrt. Der Slowene aus dem Team Katusha setzte sich kurz vor dem Ziel in La Mure aus einer Fluchtgruppe ab.

Spilak siegte vor dem Holländer Wilco Kelderman, der sich im Gesamtklassement auf Platz 3 verbesserte.

Unverändert auf Siegkurs liegt Tour-de-France-Champion Christopher Froome (Gb), der allerdings in der Schlussphase der Etappe eine Attacke seines Konkurrenten Alberto Contador parieren musste. Der Spanier, mit zwölf Sekunden Rückstand weiterhin Zweiter des Klassements, hatte auf einer Abfahrt schon eine Minute Vorsprung herausgefahren, ehe er von Froomes Team Sky doch noch gestellt wurde.

Das fünfte Teilstück führte über 189 Kilometer von Sisteron nach La Mure im Département Isère. Je drei Anstiege der 3. und 2. Kategorie standen im Programm. Nach einer eher leichten Etappe am Freitag steht für Froome und seine Verfolger am Samstag und Sonntag mit zwei schweren Bergankünften die Entscheidung im Kampf um den Gesamtsieg an.

Im Vorjahr hatte der Brite Froome die Dauphiné-Rundfahrt gewonnen und anschliessend auch die 100. Tour de France.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch