Zum Hauptinhalt springen

Fast 600 Millionen Dollar auf IOC-Konto

Der wirtschaftliche Erfolg des IOC hält an.

Das Festgeldkonto sei von 466 Millionen Dollar Ende 2009 auf 592 Millionen Dollar Ende Mai 2011 gewachsen, erklärte IOC-Präsident Jacques Rogge am Rande der IOC-Session in Durban (SA).

"Wir stehen finanziell sehr gut da", sagte der Belgier und kündigte an, beim weltweiten Verkauf der TV-Rechte für die Spiele 2014 (Sotschi) und 2016 (Rio de Janeiro) sei mit Einnahmen von mehr als vier Milliarden Dollar zu rechnen. Für die olympische Periode 2010/2012 hatte das IOC 3,9 Milliarden Dollar für die TV-Übertragungsrechte eingenommen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch