Zum Hauptinhalt springen

FC Lugano neuer Leader

Lugano behält auch nach vier Challenge-League-Partien eine weisse Weste. Die Equipe von Marco Schällibaum siegte beim punktelosen Vaduz 3:0 (1:0) und ist neuer Leader.

Das Skore wurde in der 27. Minute durch Dante Adrian Senger eröffnet. Für die Entscheidung sorgte dann der erst kurz vorher eingewechselte Antoine Rey (76.), der allerdings davon profitierte, dass Roland Schwegler den Ball für Peter Jehle unerreichbar abfälschte. Zehn Minuten vorher hatten die Hoffnungen der Liechtensteiner nach einer harten Roten Karte gegen Mario Sara für ein Foul im Mittelfeld einen Dämpfer erhalten, noch etwas früher hatte Moreno Merenda die einzige konkrete Ausgleichschance per Kopf ausgelassen.

Für das Abrunden des Skores sorgte wiederum Senger (82.). Der Argentinier ist nun mit sieben Treffern alleiniger Torschützenleader, eine Einheit vor Bruno Valente vom FC Schaffhausen. Senger hat bisher 58 Prozent aller Lugano-Tore erzielt.

Vaduz - Lugano 0:3 (0:1). - Rheinpark. - 1026 Zuschauer. - SR Jaccottet. - Tore: 27. Senger 0:1. 76. Rey 0:2. 82. Senger 0:3. - Bemerkung: 66. Rot gegen Sara (Vaduz/Tätlichkeit).

Rangliste: 1. Lugano 4/12 (12:1). 2. Lausanne-Sport 4/12 (11:1). 3. Servette 4/9 (10:5). 4. Delémont 4/9 (9:6). 5. Aarau 4/7 (5:3). 6. Kriens 4/7 (5:4). 7. Schaffhausen 4/6 (8:6). 8. Yverdon 4/6 (3:4). 9. Biel 4/5. 10. Wil 3/4. 11. Locarno 4/4 (2:4). 12. Chiasso 4/4 (4:8). 13. Winterthur 4/3. 14. Wohlen 4/1. 15. Vaduz 3/0. 16. Stade Nyonnais 4/0.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch