Zum Hauptinhalt springen

FCL-Captain Renggli fällt mit Innenbandzerrung aus

Die Karriere von Michel Renggli geht womöglich einige Partien früher als geplant zu Ende. Der 34-jährige Mittelfeldspieler des FC Luzern zieht sich im Training eine Innenbandzerrung zu.

Ob Renggli, der vor einigen Wochen seinen Rücktritt auf Ende Saison angekündigt hatte, in den noch ausstehenden sechs Super-League-Runden nochmals wird spielen können, ist unklar. Der FCL teilte per Communiqué mit, dass die medizinische Abteilung des Klubs alles unternehmen werde, um dem Captain einen Karriere-Abschluss auf dem Rasen zu ermöglichen.

Renggli bestritt für Wil, Thun, die Grasshoppers sowie seit 2008 für Luzern insgesamt 357 Partien in der höchsten Spielklasse. Der gebürtige Luzerner wird ab Sommer beim FCL hauptamtlicher Trainer der U14.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch