Zum Hauptinhalt springen

FCZ beendet Torflaute

Der FC Zürich beendet in der 24. Runde der Axpo Super League seine Torflaute. Die Zürcher gewinnen bei Lausanne-Sport 1:0.

Nach 275 Minuten ohne eigenen Treffer erlöste Adrian Nikci den FCZ. Der Mittelfeldspieler konnte kurz vor der Pause eine Hereingabe von Scott Sutter im gegnerischen Strafraum in aller Ruhe annehmen, kurz jonglieren und aus der Drehung schiessen. Der sechste Saisontreffer von Nikci war schön, sprach aber nicht für die Waadtländer Defensivarbeit.

Dabei waren die Lausanner in der Verteidigung bislang in diesem Jahr eine Macht. Dreimal spielten sie 0:0. Auch gegen die Zürcher liessen sie auf dem ramponierten Platz der Pontaise zunächst nicht viel anbrennen. Nikci nutzte die erste Zürcher Torchance der Partie und erspielte sich in der Schlussphase nochmals zwei Möglichkeiten. Lausanne bleib bis zuletzt harmlos.

Lausanne - Zürich 0:1 (0:1)

Pontaise. - 5750 Zuschauer. - SR Zimmermann. - Tor: 44. Nikci (Sutter) 0:1.

Lausanne: Coltorti; Chakhsi, Tall, Page, Meoli (46. Khelifi); Sanogo, Marazzi (46. Negrão), Bah, Sonnerat; Pasche (79. Roux); Moussilou.

Zürich: Leoni; Sutter, Béda, Jorge Teixeira, Glarner (53. Raphael Koch); Buff, Aegerter, Gajic, Nikci; Henrique, Chermiti (80. Drmic).

Bemerkungen: Lausanne ohne Lang (gesperrt), Avanzini, Luccin und Prijovic (alle verletzt). Zürich ohne Barmettler (gesperrt), Benito, Chikhaoui, Kajevic, Philippe Koch (alle verletzt), Kukuruzovic und Magnin (beide im Aufbau/U21). 81. Schuss von Nikci an den Pfosten abgefälscht. Verwarnungen: 34. Tall (Foul). 45. Moussilou (Unsportlichkeit). 55. Nikci. 81. Pasche (beide Foul).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch