Zum Hauptinhalt springen

Federer trifft auf Nadal, Tsonga und Fish

Titelverteidiger Roger Federer trifft bei den ATP World Tour Finals in London in der Gruppe B auf Rafael Nadal, Jo-Wilfried Tsonga und Mardy Fish. Das Turnier beginnt am Sonntag.

Gegen Nadal hat Federer in diesem Jahr sämtliche drei Begegnungen verloren, zuletzt im Final des French Open. Auch sonst ist die Bilanz gegen den Weltranglisten-Zweiten mit 8:17 negativ. Vor einem Jahr in London allerdings setzte sich der Baselbieter im Endspiel 6:3, 3:6, 6:1 durch. Auch diesmal sind die Vorzeichen für einen Sieg gut. Während sich Federer zuletzt mit den Triumphen in Basel und Paris in Topform präsentierte, kommt Nadal von einer längeren Pause zurück. Sein letztes Turnier bestritt er Mitte Oktober in Schanghai, wo er im Achtelfinal dem Deutschen Florian Mayer in zwei Sätzen unterlag.

Mit positiven Gefühlen wird Federer gegen Tsonga antreten, bezwang er doch den französischen Weltranglisten-Sechsten am vergangenen Sonntag im Final von Paris-Bercy 6:1, 7:6. Damit entschied er im achten Anlauf erstmals dieses Turnier für sich. Federer bekommt es heuer bereits zum siebten Mal mit Tsonga zu tun, wobei er in Wimbledon und Montreal verlor. Im Head-to-Head führt er 6:3.

Gegen Fish (ATP 8) erlitt Federer in sieben Duellen erst eine Niederlage. Zuletzt trafen die beiden im August 2010 in Cincinnati aufeinander; damals siegte der Schweizer 6:7, 7:6, 6:4. Hinter der Form von Fish, der erstmals bei den ATP World Tour Finals dabei ist, steht ein Fragezeichen. Der Amerikaner gab in Paris im Achtelfinal verletzungsbedingt auf. Davor war er in Schanghai und Basel jeweils in seinem Auftakteinzel gescheitert. Federer strebt in London seinen sechsten Erfolg beim ATP-Final an. Damit wäre er alleiniger Rekordhalter.

In die Gruppe A wurden Novak Djokovic (Ser/ATP 1), Andy Murray (Gb/ATP 3), David Ferrer (Sp/ATP 5) und Tomas Berdych (Tsch/ATP 7) zugelost.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch