Zum Hauptinhalt springen

Federer-Serie mit 23 Grand-Slam-Halbfinals gerissen

Roger Federer hat erstmals seit 23 Grand-Slam-Turnieren die Halbfinals verpasst. Robin Söderling, den er im letzten Jahr bezwungen hat, stoppte im Viertelfinal die einzigartige Serie des Schweizers.

Nach dem dem ersten Satz, in dem Federer bei eigenen Aufschlag nur gerade zwei Punkte abgeben musste, sah es nach einem lockeren Spiel für die Weltnummer 1 aus. Doch danach übernahm der Schwede das Kommando und gewann die nächsten drei Sätze mit 6:3, 7:5 und 6:4.

Damit verpasst Roger Federer vorerst auch den Weltrekord von Pete Sampras, der 286 lang die Weltrangliste angeführt hat. Söderlings Halbfinalgegner heisst Tomas Berdych, der gegen Michail Juschni locker mit 6:3, 6:1 und 6:2 siegte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch