Zum Hauptinhalt springen

Ferrari setzt 2010 auf Massa und Alonso

Am Donnerstag sollen die Spekulationen beendet werden: Dann soll Ferrari den Zuzug von Fernando Alonso verkünden.

Vor dem Grand Prix von Japan in Suzuka vom kommenden Wochenende will Ferrari die Verpflichtung des zweifachen Formel-1-Weltmeisters aus Spanien für 2010 bekannt geben, berichtet das Fachmagazin "auto, motor und sport". Wie erwartet will die Scuderia künftig auf Alonso und den zurzeit verletzten Brasilianer Felipe Massa als Stammpiloten setzen - auf Kosten des Finnen Kimi Räikkönen.

Alonso gilt seit langem als Ferrari-Wunschkandidat. Zuletzt hatten die Teamverantwortlichen Gespräche mit dem 28-Jährigen nicht mehr dementiert und eine schnelle Entscheidung angekündigt. "Ich habe mich schon entschieden, wir werden es also bald wissen", sagte der Asturier am Sonntag nach seinem dritten Platz beim Nachtrennen in Singapur.

Räikkönen, der 2007 Weltmeister wurde, soll eine Abfindung für seinen noch bis Ende des kommenden Jahres laufenden Vertrag erhalten und zu McLaren-Mercedes zurückkehren. Garant für den Deal sei der neue Ferrari-Sponsor, die spanische Bank Santander, die auch Partner der Silberpfeile ist. Räikkönen würde bei McLaren-Mercedes seinen Landsmann Heikki Kovalainen ersetzen und an der Seite von Weltmeister Lewis Hamilton fahren.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch