Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Das E-Mail, das Infantino schwer belastet

Die Voruntersuchung der Ethik-Kommission hat keine Anhaltspunkte für ein Fehlverhalten geliefert: Fifa-Präsident Gianni Infantino am Hauptsitz in Zürich. (18. März 2016)
Wegweisende Entscheidungen: Gianni Infantino am Fifa-Kongress in Mexiko. (13. Mai 2016)
Bei ihrer ersten Zusammenkunft sprachen die Funktionäre auch darüber, wie man den unbequemen Audit-Chef Domenico Scala am besten loswerden könnte. (13. Mai 2016)
1 / 7