Zum Hauptinhalt springen

Franklin mit erstem Frauen-Weltrekord in neuer Ära

Missy Franklin hat beim Kurzbahn-Weltcup in Berlin den ersten Frauen-Weltrekord seit dem Verbot der Hightech-Anzüge am 1. Januar 2010 aufgestellt.

Die erst 16-jährige Amerikanerin blieb über 200 m Rücken in 2:00,03 um 15 Hundertstelsekunden unter der bisherigen Bestmarke der Japanerin Shiho Sakai - vor zwei Jahren an gleicher Stätte erzielt.

Für die beste Schweizer Leistung am ersten Tag zeichnete Martina van Berkel verantwortlich. Die 22-jährige Zürcher Unterländerin verpasste mit 2:11,12 über 200 m Rücken den eigenen Schweizer Rekord lediglich um 22 Hundertstel und wurde Zwölfte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch