Zum Hauptinhalt springen

Früherer "Erzrivale" Ali bei Trauerfeier für Joe Frazier

Box-Legende Muhammad Ali erwies seinem grossen Widerpart Joe Frazier die letzte Ehre.

Sichtlich von seiner Parkinson-Krankheit gezeichnet, erhob sich Ali bei der Trauerfeier in Philadelphia für den am 7. November im Alter von 67 Jahren an Leberkrebs gestorbenen früheren Schwergewichts-Weltmeister von seinem Stuhl und klatschte ein letztes Mal Beifall für Frazier.

Ali, dem Frazier 1971 im sogenannten Kampf des Jahrhunderts die erste Niederlage als Profiboxer beifügt hatte, war in Begleitung von Ehefrau Lonnie und weiteren Familienmitgliedern erschienen.

Unter den rund 4000 Trauergästen in der Enon Tabernacle Baptist Church waren neben Muhammad Ali auch der einstige Schwergewichts-Champion Larry Holmes und Box-Promotor Don King (80).

Zur Legende wurde der "Smokin' Joe" genannte Boxer vor allem dank seiner drei Kämpfe gegen Muhammad Ali, von denen er lediglich den ersten gewann.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch