Zum Hauptinhalt springen

Für Nadal wirds sogar fürs Australian Open knapp

Die Sorgen um die Gesundheit von Rafael Nadal werden immer grösser. Selbst der Start beim Australian Open im Januar ist noch nicht gesichert.

Auch knapp drei Monate nach seinem letzten Auftritt in Wimbledon steht nicht fest, wann der Spanier auf die Tennis-Tour zurückkehrt. "Ich muss erst einmal völlig auskuriert sein, total gesund werden, bevor ich entscheide, wann und wo ich wieder spiele", sagte der seit Monaten mit Knieproblemen kämpfende Nadal im Interview der französischen Sportzeitung "L'Equipe". Zur Zeit sei er nicht in der Lage, auf den Platz zu gehen, fügte der elffache Grand-Slam-Turniersieger hinzu. Seit seiner Zweitrunden-Niederlage am 28. Juni in Wimbledon gegen den Tschechen Lukas Rosol habe er keinen Schläger mehr in die Hand genommen.

Nadal räumte ein, dass selbst die Teilnahme am Grand-Slam-Turnier zu Jahresbeginn in Melbourne aufgrund der Verletzung nicht sicher sei. Eine Rückkehr im Hinblick auf den Davis-Cup-Final gegen Tschechien (16. bis 18. November) scheint der Mallorquiner erst recht nicht einzuplanen. "Ich weiss nicht, ob ich bei diesem Endspiel wettbewerbsfähig sein würde. Zur Zeit denke ich immer nur an den kommenden Tag. Ich will nichts vorhersagen", betonte er. Auch die ATP-WM in London im November wird wohl ohne ihn stattfinden. Sein Ziel sei, die nächste Saison in Doha und Melbourne in perfekter Verfassung zu beginnen. "Aber ich werde erst zurückkehren, wenn ich 100 Prozent fit bin. Ich will nie wieder auf den Platz gehen mit ständigen Zweifeln an meinen Körperzustand."

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch