Zum Hauptinhalt springen

Kreuzbandriss bei FCZ-Profi

+++ Effenberg verliert Führerschein ++ Rodriguez spricht erstmals über Tod seiner Mutter +++

Die Befürchtung einer weiteren Bänderverletzung bei FCZ-Profi Mike Kleiber hat sich bestätigt. Zusätzlich zur Seitenbandrekonstruktion wurde deshalb auch eine Operation am vorderen Kreuzband durchgeführt. Kleiber wird bis zu neun Monate ausfallen.
Die Befürchtung einer weiteren Bänderverletzung bei FCZ-Profi Mike Kleiber hat sich bestätigt. Zusätzlich zur Seitenbandrekonstruktion wurde deshalb auch eine Operation am vorderen Kreuzband durchgeführt. Kleiber wird bis zu neun Monate ausfallen.
Keystone
Als hätte er nicht schon genug Probleme. Trainer Stefan Effenberg, der mit dem SC Paderborn gegen den Abstieg in die 3. Liga kämpft, muss jetzt auch noch seinen Führerschein abgeben. Der ehemalige deutsche Nationalspieler war nach einem Besuch des Oktoberfestes nach Informationen der «Bild»-Zeitung mit 1,4 Promille am Steuer erwischt worden. Er muss 55 Tagesansätze à 550 Euro bezahlen und den Lappen für elf Monate abgeben.
Als hätte er nicht schon genug Probleme. Trainer Stefan Effenberg, der mit dem SC Paderborn gegen den Abstieg in die 3. Liga kämpft, muss jetzt auch noch seinen Führerschein abgeben. Der ehemalige deutsche Nationalspieler war nach einem Besuch des Oktoberfestes nach Informationen der «Bild»-Zeitung mit 1,4 Promille am Steuer erwischt worden. Er muss 55 Tagesansätze à 550 Euro bezahlen und den Lappen für elf Monate abgeben.
Keystone
In der «Sport Bild» spricht der Schweizer Nationalspieler erstmals über nach dem Tod seiner Mutter Marcela, die erst kürzlich 47-jährig nach einer Krebserkrankung verstarb. «Es war sehr schwierig, als meine Mutter gegangen ist. Sie war der wichtigste Mensch in meinem Leben. Wäre ich aus Zürich nicht weggegangen, würde ich immer noch bei meiner Familie leben», sagte der Linksverteidiger des VfL Wolfsburg. «Ich denke, sie hat ihre Ruhe gefunden.»
In der «Sport Bild» spricht der Schweizer Nationalspieler erstmals über nach dem Tod seiner Mutter Marcela, die erst kürzlich 47-jährig nach einer Krebserkrankung verstarb. «Es war sehr schwierig, als meine Mutter gegangen ist. Sie war der wichtigste Mensch in meinem Leben. Wäre ich aus Zürich nicht weggegangen, würde ich immer noch bei meiner Familie leben», sagte der Linksverteidiger des VfL Wolfsburg. «Ich denke, sie hat ihre Ruhe gefunden.»
Keystone
1 / 3

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch