Zum Hauptinhalt springen

32 Tage nach Herz-OP: Lichtsteiners Traumvolley im Video

Was für ein Comeback des Schweizer Nationalspielers in der Champions League mit Juventus Turin.

Stefan Lichtsteiner lässt Yann Sommer beim 1:1-Ausgleich nicht den Hauch einer Chance.

Nur 32 Tage nach einer Herzoperation stand der Schweizer Nationalspieler Stefan Lichtsteiner wieder in der Mannschaft von Juventus Turin. Und er wurde für sein Team gleich zur zentralen Figur. Sein Ausgleichstor zum 1:1, das den Italienern ein Remis bescherte, war vom Allerfeinsten.

Lichtsteiner hatte ein hohes Zuspiel von Paul Pogba in den Strafraum mit dem rechten Fuss volley und mit vollem Risiko abgenommen und liess seinem Natikollegen im Gladbacher Tor, Yann Sommer, nicht den Hauch einer Chance. Es war denn auch ein Tor, das die Träume der Deutschen auf die Achtelfinals in der Champions League platzen liess.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.