68 Tore – Messi knackt Müllers Rekord

Lionel Messi musste mit dem FC Barcelona in dieser Saison eine Reihe von Enttäuschungen verkraften – seine persönliche Bilanz ist aber brillant.

Mit Zug aufs Tor: Lionel Messi.

Mit Zug aufs Tor: Lionel Messi. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bei Barças 4:1-Sieg über Malaga setzte Messi eine neue Rekordmarke. Der Argentinier schoss drei Treffer und steht nun in dieser Saison in allen Wettbewerben bei 68 Toren. Damit löste er den Deutschen Gerd Müller als Topskorer ab, der für Bayern München in der Spielzeit 1972/73 67-mal erfolgreich war. In der Primera Division erzielte Messi 46 Tore. (si)

Erstellt: 02.05.2012, 22:10 Uhr

Artikel zum Thema

«In den Augen des Schützen sieht man die Angst»

Analyse Weltstars wie Messi oder Ronaldo verschossen die vielleicht wichtigsten Penaltys ihrer Karriere. Tagesanzeiger.ch/Newsnet erläutert, was sich zwischen dem Schützen und dem Torhüter abspielt. Mehr...

«Messi darf schon gar nicht an den Ball kommen»

Die gegnerischen Trainer zermartern sich jedes Mal den Kopf, wie man Lionel Messi stoppen könnte. Luzerns Coach Murat Yakin erklärt in Tagesanzeiger.ch/Newsnet, wie er das Problem anpacken würde. Mehr...

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Klebriger Protest: Eine PETA (People for the Ethical Treatment of Animals) Aktivistin protestiert im Vorfeld der Mailänder Fashion Week gegen die Lederindustrie indem sie sich mit schwarzem Schleim übergiesst. (18. Februar 2020)
(Bild: Flavio Lo Scalzo) Mehr...