Ägypter Salah führt FCB zum Pflichtsieg

Der FC Basel kommt gegen Lausanne in der 6. Super-League-Runde zu einem ungefährdeten 2:0-Heimsieg – nicht zuletzt dank Mohamed Salah.

Starker Auftritt: Mohamed Salah (r.) wird für sein Tor zum 2:0 beglückwünscht.

Starker Auftritt: Mohamed Salah (r.) wird für sein Tor zum 2:0 beglückwünscht. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Drei Tage vor dem Hinspiel in der letzten Champions-League-Qualifikationsrunde gegen Cluj wurde der FC Basel von Lausanne-Sport kaum gefordert. Den Baslern reichte eine konzentrierte Leistung zum Sieg. Für die seltenen Highlights der Partie sorgte meistens Mohamed Salah. Der 20-jährige Ägypter ist ohne Zweifel eine Bereicherung für das Basler Spiel. Ähnlich wie Xherdan Shaqiri, den er ersetzen soll, ist Salah ein ständiger Antreiber mit beeindruckenden technischen Fähigkeiten.

In der 43. Minute bereitete Salah das 1:0 vor. Seine Flanke köpfelte Marco Streller ins Netz. Für den ehemaligen Internationalen war es bereits der vierte Saisontreffer. Fast könnte man vergessen, dass der letztjährige Liga-Topskorer Alex Frei auch gegen Lausanne wegen seiner Beckenprellung ausfiel. In der 82. Minute kam dann Salah nach Vorlage des eingewechselten Valentin Stocker sogar zu seiner Torpremiere in der Super League.

Von Lausanne kam wenig. Die Mannschaft von Laurent Roussey wartet auch nach dem dritten Auftritt in der Fremde auf den ersten Auswärtstreffer.

Basel - Lausanne 2:0 (1:0) St. Jakob-Park. - 26'627 Zuschauer. - SR Zimmermann. - Tore: 43. Streller (Salah) 1:0. 82. Salah (Stocker) 2:0. Basel: Sommer; Steinhöfer, Sauro, Dragovic, Park; Salah, Cabral, Yapi (46. Diaz), David Degen (51. Zoua); Fabian Frei (75. Stocker); Streller. Lausanne: Debonnaire; Katz, Tall, Sonnerat, Facchinetti; Rodrigo; Avanzini (63. Chakhsi), Marazzi (72. Roux), Malonga, Sanogo; Moussilou (76. Khelifi). Bemerkungen: Basel ohne Philipp Degen, Alex Frei und Vailati (alle verletzt). Lausanne ohne Favre, Gabri, Meoli und Tafer (alle verletzt). 51. David Degen verletzt ausgeschieden. Verwarnungen: 40. Katz. 93. Facchinetti (beide Foul). (fal/si)

Erstellt: 18.08.2012, 22:11 Uhr

Artikel zum Thema

Der Liveticker zu FCB - Lausanne und Thun - St. Gallen

In der 6. Runde der Super League kommen der FC Basel (2:0 zu Hause gegen Lausanne) und Neuling St. Gallen (1:0 in Thun) zu drei Punkten. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live. Mehr...

Neuling St. Gallen überrascht weiter

Der FC St. Gallen bleibt zum Saisonauftakt im Höhenflug. Die Ostschweizer gewinnen beim FC Thun dank eines Penaltytreffers mit 1:0. Mehr...

Ägypter Mohamed Salah zum FC Basel

Axpo Super League Der FC Basel verstärkt auf die nächste Saison seine Offensive mit dem Ägypter Mohamed Salah von Arab Contractors S.C. Der Internationale unterschreibt beim Meister einen Vertrag bis 2016. Mehr...

Super League

36. Runde

02.06.FC Basel 1893 - FC St. Gallen4 : 1
02.06.FC Lugano - FC Luzern0 : 1
02.06.FC Sion - Grasshopper Club1 : 1
02.06.FC Vaduz - FC Thun1 : 3
02.06.BSC Young Boys - FC Lausanne-Sport2 : 0
Stand: 02.06.2017 22:38

Rangliste

NameSpSUNG:EP
1.FC Basel 189336268292:3586
2.BSC Young Boys36209772:4469
3.FC Lugano361581352:6153
4.FC Sion361561560:5551
5.FC Luzern361481462:6650
6.FC Thun3611121358:6345
7.FC St. Gallen361181743:5741
8.Grasshopper Club361081847:6138
9.FC Lausanne-Sport36981951:6235
10.FC Vaduz36792045:7830
Stand: 02.06.2017 22:39

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Blogs

Mamablog Ist Informatik das neue Basteln?

Sweet Home Auf Muschelsuche

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Die Welt in Bildern

Täuschung: Der Roboterandroid Totto ist der japanischen TV Ikone Tetsuko Kuroyanagi nachempfunden. Er wurde im Rahmen des Weltroboterkongresses in Tokio präsentiert. (17.Oktober 2018)
(Bild: Kim Kyung-Hoon) Mehr...