Als Shaqiri in die Anonymität abtauchte

Die Schweiz steht in der EM-Qualifikation bereits mit dem Rücken zur Wand. Dem 0:2 gegen England folgte jetzt das 0:1 in Slowenien. Die Spieler in der Einzelkritik – von «Haare schön» bis zum grossen Verlierer.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Erstellt: 10.10.2014, 07:32 Uhr

Artikel zum Thema

Ein weiterer Denkzettel fürs Schweizer Nationalteam

Wie gegen England zahlte die Schweiz auch beim 0:1 in Slowenien für ihre Versäumnisse einen hohen Preis. Mehr...

«Das ist ein Fehlstart»

Nationaltrainer Vladimir Petkovic sucht nach dem 0:1 in Slowenien nicht nach Ausreden. Haris Seferovic gibt sich ebenfalls selbstkritisch. Mehr...

«Spielerisch war das ein super Match»

Wie Xherdan Shaqiri die bittere Niederlage gegen Slowenien erklärt und Johan Djourou den verschuldeten Penalty kommentiert – im Video. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Geldblog Solarenergie: So setzen Sie auf den Megatrend

History Reloaded Die erste Frau im britischen Parlament

Die Welt in Bildern

In allen Farben: Die Saint Mary's Kathedrale in Sydney erstrahlt in ihrem Weihnachtskleid. (9. Dezember 2019)
(Bild: Steven Saphore) Mehr...