CC feiert sich und den FC Sion mit 7 Tonnen Sauerkraut

Am Samstag fand die alljährliche Gala des FC Sion statt. 7500 Gäste feierten mit Sauerkraut und Champagner das 110-jährige Bestehen des Clubs.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

An der 15. Gala des FC Sion verblüffte Clubpräsident Christian Constantin mit der Präsentation eines Überraschungsgastes. Der zuvor als Stargast angekündigte französische Schauspieler Alain Delon hatte abgesagt. Doch CC wäre nicht CC, wenn er nicht umgehend einen anderen Star präsentieren könnte. Und so beehrte eine weitere französische Schauspiel-Ikone die Sion-Gala: Gérard Depardieu.

Neben Depardieu unterhielten Samba-Tänzerinnen, der russische Schlangenmensch Alexandre Batuew und natürlich der Präsident höchstpersönlich das Publikum. CC gab auf der Bühne wie jedes Jahr eine Gesangseinlage zum Besten. Dieses Jahr stand ein Cover von Edith Piafs «Je ne regrette rien» auf dem Programm.

Über 7500 Zuschauer beziehungsweise Gäste verfolgten die Feierlichkeiten im Messe- und Veranstaltungszentrum CERM in Martigny. Unter anderem sieben Tonnen Sauerkraut und über 4000 Gläser Champagner waren für den Gala-Abend bereitgestellt worden. 450 Serviceangestellte kümmerten sich um das wohl der zahlenden Gäste, um vorab auch dem 110-jährigen Bestehen des FC Sion einen würdigen Rahmen zu verleihen.

Die Gala füllt die Vereinskasse

Wer in Martigny mit CC und Depardieu Sauerkraut essen und Champagner trinken wollte, musste dafür mindestens 200 Franken auf den Tische legen. VIP-Tickets kosteten 1000 Franken – und waren schon länger ausverkauft. Im letzten Jahr machte der FC Sion mit der Gala einen Reingewinn von rund 1,5 Millionen Franken. Auch dieses Jahr wird ein Gewinn in ähnlicher Höhe erwartet.

Ob jeder der Gäste wirklich fast ein Kilo Sauerkraut vertilgte und Depardieu bald Trainerkandidat in Sion wird, ist leider nicht bekannt. (tzi/sda)

Erstellt: 10.02.2019, 15:38 Uhr

Artikel zum Thema

Ein kleiner Fehler und Constantin erteilt Stadionverbot

Reportage Der «Nouvelliste»-Chefredaktor hat sich mit dem FC-Sion-Chef angelegt: Wie die Ohrfeigen-Affäre um Fringer zu einem Hahnenkampf im Wallis führte. Mehr...

YB, VW und ein Tellerwäscher

In der Super League ist das erste Saisonviertel vorbei: Der Meister aus Bern überstrahlt alles, und ein Trainer ohne Arbeit stänkert – auch gegen Constantin. Mehr...

«Ich war plötzlich Winnetou»

Murat Yakin spricht über den neuen Chef Christian Constantin und das GC-Ende. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Die Welt in Bildern

Spiegelung: Marathonläufer in der russischen Hauptstadt Moskau spiegeln sich in einer Pfütze. (22. September 2019)
(Bild: Evgenia Novozhenina ) Mehr...