Costa erlöst Chelsea in Nachspielzeit

Der Klassiker zwischen Chelsea und Manchester United endet mit einer dramatischen Schlussphase.

Packende Nachspielzeit: Costa erzielt gegen Manchester United in 91. Minute den Ausgleich.

Packende Nachspielzeit: Costa erzielt gegen Manchester United in 91. Minute den Ausgleich.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Chelsea-Trainer Guus Hiddink blieb dank einem späten Tor von Stürmer Diego Costa auch im zehnten Pflichtspiel mit den Londonern ungeschlagen. In der 91. Minuten fiel im Heimspiel gegen Manchester United das 1:1.

Die Gäste waren eine halbe Stunde vor dem Ende durch Jesse Lingard in Führung gegangen. In der 96. Minuten hatte Costa sogar den Siegestreffer für Chelsea auf dem Fuss; doch Torhüter David de Gea lenkte den Ball in der nahen Ecke in Corner.

Das Unentschieden nützt letztlich keinem. Manchester Uniteds Rückstand auf Platz 4 und auf Stadtrivale Manchester City beträgt noch immer sechs Punkte. Und Chelsea kommt den Europa-League-Plätzen ebenfalls nicht näher. Platz 5 ist weiterhin zehn Punkte entfernt.

Arsenal gewinnt beim Aufsteiger

Dank dem 2:0-Sieg von Arsenal über Bournemouth überholen die Londoner in der Tabelle Manchester City. Mesut Özil und Oxlade-Chamberlain trafen ab der 23. innerhalb von 88 Sekunden. Damit war der erste Sieg nach drei Unentschieden und einer Niederlage frühzeitig entschieden.

Durch den Erfolg überholte Arsenal in der Tabelle Manchester City und rückte auf Platz 3 vor - punktgleich mit dem zweitklassierten Stadtrivalen Tottenham Hotspur.

Telegramme:

Bournemouth - Arsenal 0:2 (0:2). - 11'357 Zuschauer. - Tore: 23. Özil 0:1. 24. Oxlade-Chamberlain 0:2.

Chelsea - Manchester United 1:1 (0:0). - 41'434 Zuschauer. - Tore: 61. Lingard 0:1. 91. Costa 1:1. (si)

Erstellt: 07.02.2016, 19:31 Uhr

Artikel zum Thema

Leicester demütigt Manchester City

Der Sensations-Leader der Premier League setzt im Spitzenspiel ein eindrückliches Zeichen. In Jürgen Klopps gesundheitlich bedingter Abwesenheit verspielt Liverpool derweil drei Punkte. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Mamablog Nicht ohne mein Handy

Politblog Liebe Politik, bitte hilf der SRG

Die Welt in Bildern

Mutprobe zur Ehrung des Schutzpatrons der Haustiere: Ein Mann reitet im spanischen San Bartolome de Pinares auf seinem Pferd durch ein Lagerfeuer. Die Tiere sollen durch den Rauch des Feuers im kommenden Jahr geschützt werden. (16. Januar 2019)
(Bild: Felipe Dana) Mehr...