Video

«Das ist eine Lüge»

Wie Ottmar Hitzfeld nach dem trostlosen Sieg gegen Luxemburg auf eine Kritik von Kubilay Türkyilmaz reagierte – das Video der Medienkonferenz.

«Was hat Türkyilmaz zu sagen!? Oder wer nimmt ihn ernst?», so Ottmar Hitzfeld über den Ex-Internationalen an der Medienkonferenz am Flughafen Zürich. (Video: Sebastian Rieder)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Kubilay Türkyilmaz nimmt in der Regel kein Blatt vor den Mund. So wirft der ehemalige Nati-Stürmer Ottmar Hitzfeld Egoismus vor. «Hitzfeld ist neidisch auf Tami», sagt er in seiner «Blick»-Kolumne vom Montag. Türkyilmaz kritisiert die Zusammenarbeit zwischen A-Nati-Trainer Ottmar Hitzfeld und U-21-Trainer Pierluigi Tami. «Ich verstehe Hitzfeld einmal mehr nicht. Da spielt die U-21 um den Einzug in die Playoffs für die EM-Endrunde bei Spanien (0:3-Pleite) – und die Besten jenes Teams müssen in der A-Nati ran.»

Für Türkyilmaz gibt es nur eine Erklärung für das Verhalten von Hitzfeld: «Hitzfeld ist neidisch auf Pierluigi Tami und den Erfolg, den der mit der U-21 hat.» An der heutigen Medienkonferenz im Radisson Blue beim Flughafen reagiert Hitzfeld harsch auf die Vorwürfe.«Das ist eine Lüge. Ich habe mit Tami ein sehr gutes Verhältnis. Wir tauschen uns regelmässig aus. Aber eigentlich sollte ich gar nichts dazu sagen. Was hat Türkyilmaz zu sagen!? Wer nimmt ihn ernst? Was im ‹Blick› steht, muss man auch nicht immer ernst nehmen», so die erste Reaktion von Hitzfeld.

Türkyilmaz setzt sich in seiner Kolumne dafür ein, dass Shaqiri, Xhaka, Rodriguez und Mehmedi bei Testspielen der A-Nati besser für U-21 spielen sollten. «In solch einer Situation darf ein Trainer nicht so egoistisch sein wie Hitzfeld.» Hitzfeld kontert: «Diese vier Spieler sind Stammspieler in der A-Nati. Und das Aushängeschild der Schweiz ist die A-Nati, und wir müssen uns weiterentwickeln.»

Erstellt: 16.11.2011, 14:19 Uhr

Artikel zum Thema

Abschied von der Schweizer Nati

Blog Steilpass Es war einmal, da schaute man sich freiwillig Testspiele an. Mittlerweile ist Hitzfelds Truppe Grund genug, selbst auf Messi und Co. in Bern zu verzichten. Zum Blog

«Verband hat Vertrag mit Hitzfeld nur auf Druck der Credit Suisse verlängert»

Ottmar Hitzfeld hat die EM verpasst. Im letzten Spiel des Jahres kam die Schweiz in Luxemburg nur knapp um eine Blamage herum. Gegenüber Tagesanzeiger.ch/Newsnet sagen Experten ihre Meinung zur Nationalmannschaft. Mehr...

«Schlicht schlecht»

Die Schweizer Nationalmannschaft besiegte Luxemburg mit nur 1:0 – entsprechend fallen die Pressestimmen aus. Mehr...

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Kommentare

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Klimawand: Andres Petreselli bemalt in San Francisco eine Hausfassade mit einem Porträt von Greta Thunberg. (8. November 2019)
(Bild: Ben Margot) Mehr...