Der Aufstiegskampf bleibt spannend

In allerletzter Sekunde siegt der FC Aarau in St. Gallen und bleibt damit Zweiter. Bellinzona siegt bei Absteiger Delémont ohne Probleme. Die Schlussrunde verspricht Hochspannung.

Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In allerletzter Sekunde brachte Remo Staubli den FC Aarau mit dem 2:1-Siegestreffer beim direkten Aufsteiger St. Gallen ins Barragerennen der Challenge League zurück. Bellinzona gewann derweil bei Absteiger Delémont problemlos 3:1.

Damit sind die zweitklassierten Aargauer und die Tessiner eine Runde vor Saisonschluss punktgleich und weisen auch die gleiche Tordifferenz ( 23) auf. Nur dank der höheren Anzahl Plustoren hat Aarau noch knapp die Nase vorn. Für die Schlussrunde am Mittwoch ist für Hochspannung gesorgt.

Aarau trübt Aufstiegsfeier

Aarau trifft im Brügglifeld auf Etoile Carouge, das nach der 0:2-Heimniederlage gegen den Tabellenletzten Brühl als vierter Abstieger feststeht. Bellinzona empfängt Wohlen, das trotz des 2:1-Heimsiegs gegen Vaduz noch mindestens einen Punkt braucht, um sich aus eigener Kraft definitiv die Ligazugehörigkeit zu sichern.

Aarau trübte die Aufstiegsfeier und die Pokalübergabe vor 13'140 Zuschauern in St. Gallen. Denn das Heimteam dominierte die Partie während einer vollen Stunde und führte durch Pa Modou Jagne (23.) nach einem Patzer von Aaraus Torhüter Joël Mall verdient mit 1:0. Der Vorsprung gegen die zunächst wenig Biss zeigenden Aarauer hätte höher ausfallen sollen, prallte doch ein Freistoss von Oscar Scarione an die Latte.

Saibene mit Bier geduscht

Schliesslich traf der Argentinier dennoch – nach einem Corner von Shkelzen Gashi unglücklich ins eigene Tor (69.). Nun steigerte sich Aarau vehement, während St. Gallen abbaute und erneut enorme Abwehrschwächen offenbarte. Die Strafe folgte: In der 95. Minute nutzte Staubli die Konfusion und schoss für Aarau den wichtigen Siegestreffer.

«Schade, dass wir diese spannende und attraktive Spiel in der letzten Minute verloren haben», fasste Trainer Jeff Saibene zusammen, nachdem er von Torschütze Pa Modou mit Bier geduscht worden war und sich zuvor bei der «Flucht» einen schmerzhaften Muskelfaseriss zugezogen hatte.

Yakins Freistosstor

Hakan Yakin ist für Bellinzona viel wert. Der Routinier brachte Bellinzona mit einem Freistoss frühzeitig in Front, was Ruhe in die Reihen der Squadra von Martin Andermatt brachte.

Der erstmals für die Schweizer U21 aufgebotene Antonio Marchesano baute noch vor der Pause auf 2:0 aus, ehe Ochs für die Jurassier per Kopf verkürzte. Doch Alessandro Ciarrocchi machte mit dem 3:1 alles klar.

Etoile Carouge muss runter

Für Etoile Carouge endete das Kapitel zweithöchste Schweizer Liga nach einer Saison wieder. Der Genfer Klub verabschiedete sich mit dem 0:2 gegen das längst als Abstieger feststehende Brühl in die 1. Liga Promotion. Schon vor der zweitletzten Runde war auch der Abstieg von Kriens und Delémont besiegelte Sache gewesen.

Im Kampf um den letzten Platz in der Challenge League kommt es am Mittwoch zum Fernduell zwischen Wohlen und Stade Nyonnais. Die Aargauer gehen die entscheidenden 90 Minuten der Saison mit der Reserve von zwei Punkten an, stehen aber vor der schwierigeren Auswärtsaufgabe. Wohlen muss in Bellinzona antreten, Stade Nyonnais in Winterthur. (ami/si)

Erstellt: 19.05.2012, 22:16 Uhr

Artikel zum Thema

Der FC St. Gallen macht den Aufstieg perfekt

Der FC St. Gallen schafft vorzeitig den sofortigen Wiederaufstieg in die Super League. Die Ostschweizer siegen in Locarno 2:0 und können von Aarau und Bellinzona nicht mehr eingeholt werden. Mehr...

Aarau überholt Bellinzona

Challenge League Der FC Aarau schiebt sich in der drittletzten Runde der Challenge League an Bellinzona vorbei auf den zweiten Platz. Die Aargauer setzen sich gegen Delémont 5:0 durch. Mehr...

«Ich spiele hier um meine Glaubwürdigkeit»

In der Challenge League spitzt sich der Kampf an der Tabellenspitze zu. Leader St. Gallen ist unter Druck. Und dahinter liefern sich Aarau und Bellinzona ein hart umkämpftes und spannendes Duell. Mehr...

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Kommentare

Blogs

Geldblog Sichere Anlagestrategie? Gibts nicht!

Sweet Home 10 blitzschnelle Znachtideen

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Die Welt in Bildern

Freie Wahl: Tausende Pro-Choice-Aktivistinnen demonstrieren vor dem Kongress in Buenos Aires und fordern eine Entkriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen. (19. Februar 2020)
(Bild: Natacha Pisarenko) Mehr...