Ein Schweizer zieht bei Chelsea die Fäden

Der Schaffhauser Roberto Di Matteo wird an der Stamford Bridge Assistent von Chefcoach André Villas-Boas. Seine Erfahrung als Spieler ist für den Portugiesen von grosser Bedeutung.

Zurück im Geschäft: Roberto Di Matteo (41).

Zurück im Geschäft: Roberto Di Matteo (41). Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im Februar wurde Roberto Di Matteo bei West Bromwich Albion entlassen, nun kehrt der 41-Jährige in die Premier League zurück. Beim FC Chelsea übernimmt er einen ebenso reizvollen wie herausfordernden Posten. Zusammen mit dem portugiesischen Startrainer André Villas-Boas, der als neuer José Mourinho gilt, muss er den hohen Ansprüchen von Klubbesitzer Roman Abramowitsch genügen.

Di Matteo war der erklärte Wunschkandidat von Villas-Boas, auch weil er grosse Meriten als Spieler hat. Mit Chelsea gewann der schweizerisch-italienische Doppelbürger unter anderem den Europacup der Pokalsieger und den FA Cup. Villas-Boas trat dagegen nie als Profi in Erscheinung. Er kam als 16-Jähriger erstmals mit dem grossen Fussball in Kontakt, da er im gleichen Haus wie der damalige Porto-Trainer Bobby Robson wohnte. Dieser gab ihm einen Job in seinem Scouting-Team. Mit 23 war Villas-Boas für ein Jahr Nationaltrainer der Britischen Jungferninseln, über die Stationen Académica Coimbra und FC Porto landete er schliesslich bei Chelsea.

Der Vertrag, den Di Matteo in London unterschrieben hat, gilt vorerst für ein Jahr. Chelsea ist seine dritte Station als Trainer in England nach den Milton Keynes Dons und West Bromwich Albion. (ak)

Erstellt: 29.06.2011, 11:31 Uhr

Artikel zum Thema

«Schweizer Pass drückt auf den Marktwert»

Interview Spieleragent Dino Lamberti erklärt, warum für die Schweizer U-21-Stars wie Shaqiri und Mehmedi trotz EM-Silber das grosse Geld ausbleiben könnte. Mehr...

Hodgson kommt bei West Bromwich für Di Matteo

England Roy Hodgson hat einen Monat nach der Trennung bei Liverpool in der Premier League wieder einen neuen Arbeitgeber. Mehr...

Roberto Di Matteo bei West Bromwich entlassen

England Der in Schaffhausen aufgewachsene Roberto Di Matteo (40) wurde als Trainer des Premier-League-Klubs West Bromwich Albion entlassen. Mehr...

Blogs

Geldblog Bucher überzeugt mit seinen Marktpositionen

History Reloaded Zeit ist Macht

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Festival vereint die verschiedenen Kulturen des Landes: Eine Frau singt und tanzt bei einem Strassenfest in Südafrika in einem traditionellen Kleid. (14. Dezember 2018)
(Bild: Rajesh JANTILAL) Mehr...