FCZ-Legende ist gestorben

Am Samstag ist der langjährige FCZ-Spieler Rosario Martinelli acht Tage nach seinem 72. Geburtstag im Tessin seiner schweren Krankheit erlegen.

Erfolgreiche Karriere: Rosario Martinelli (M.) war eine wichtige Figur im Mittelfeld des FCZ.

Erfolgreiche Karriere: Rosario Martinelli (M.) war eine wichtige Figur im Mittelfeld des FCZ. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Rosario «Rosa» Martinelli spielte von 1960 bis 1976 für den FC Zürich und erlebte in dieser Zeit an der Seite von Köbi Kuhn im Mittelfeld zahlreiche Erfolge. Der lauf-, schuss und kopfballstarke Martinelli wurde mit dem FCZ sechs Mal Schweizer Meister und fünf Mal Cupsieger.

Auch international konnte Martinelli mit seinen damaligen Teamkollegen Erfolge feiern: Bei den Halbfinal-Spielen im Europacup der Landesmeister im Jahr 1964 gegen Real Madrid gehörte er zur Stammelf und Antreiber des FCZ. (fal)

Erstellt: 20.10.2013, 11:46 Uhr

Artikel zum Thema

«Die Prognose ist, dass ich 106 werde»

Samstagsgespräch Köbi Kuhn feiert heute seinen 70. Geburtstag. Er tut das trotz aller Sorgen mit einer Gelassenheit, die schon seine Mutter hatte. Und mit einem Lachen, das ansteckend ist. Mehr...

Köbi Kuhn an Alters-Leukämie erkrankt

Fussball Der langjährige Schweizer Nationalcoach Köbi Kuhn leidet an Leukämie. Eine erste Chemotherapie hat er bereits hinter sich. Mehr...

Dossiers

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Blogs

Mamablog Die Diktatur der Frühaufsteher

Tingler Das Alter als Wahl

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Die Welt in Bildern

Unter Pausbacken: Eine Verkäuferin bietet an ihrem Stand im spanischen Sevilla Puppen feil. (13. November 2018)
(Bild: Marcelo del Pozo ) Mehr...