Fans bedrohen Team von Pirmin Schwegler

Nach dem 0:3 in Mainz brach beim Bundesliga-Abstiegskandidaten Eintracht Frankfurt das Chaos aus. Aus Sicherheitsgründen wurden die Trainings vom Sonntag und Montag abgesagt.

Bedrohlich: 200 Fans von Eintracht Frankfurt suchten die Konfrontation mit der Polizei nach der Niederlage in Mainz.

Bedrohlich: 200 Fans von Eintracht Frankfurt suchten die Konfrontation mit der Polizei nach der Niederlage in Mainz. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Situation in Frankfurt, wo der Schweizer Pirmin Schwegler unter Vertrag steht, eskalierte am Samstagabend, als die Mannschaft aus Mainz zurückkehrte. Rund 200 Fans suchten die Konfrontation mit der Polizei, welche den Teambus beschützte. 20 Personen wurden verhaftet, die Polizei hatte Warnschüsse abgegeben, um die erbosten Anhänger zu beruhigen.

Am folgenden Tag sagte der Klub die Trainings für Sonntag und Montag ab. «Die Polizei und unser Sicherheitsdienst haben empfohlen, kein Training durchzuführen», teilte Eintracht Frankfurt mit. Ab Dienstag soll das Team mit dem Schweizer Internationalen Pirmin Schwegler an einem unbekannten Ort ein Trainingslager abhalten, um das wichtige Abstiegsduell zuhause gegen den 1. FC Köln vom kommenden Samstag vorzubereiten.

Noch kein Sieg unter Star-Trainer Daum

Die Eintracht rutschte in der Rückrunde auf (Barrage-)Platz 16 ab und ist in akuter Abstiegsgefahr. Aufgrund der steigenden Formkurve von Borussia Mönchengladbach (17.) droht sogar der direkte Abstieg.

Nach der Vorrunde und einem 1:0 gegen Meister Borussia Dortmund am letzten Spieltag vor Weihnachten waren die Hessen Siebter mit elf Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Doch seit der Winterpause hat Frankfurt aus 15 Spielen bloss acht Zähler gewonnen. Unter dem neuen Trainer (und vermeintlichen Retter) Christoph Daum ist das Team noch sieglos. (fal/si)

Erstellt: 01.05.2011, 22:45 Uhr

Artikel zum Thema

Borussia Dortmund ist zum siebten Mal deutscher Meister

Mit einem 2:0-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg sicherte sich Dortmund den Meistertitel. Favres Gladbach macht derweil Boden gut. Bayern siegte souverän. Mehr...

Bayern München besiegt Schalke deutlich

Dortmund und Mönchengladbach siegten in der 32. Runde der Bundesliga. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live vom Spiel Bayern gegen Schalke. Mehr...

Blogs

Mamablog Ab auf die Bäume, Kinder!

Sweet Home Ferien im Chalet

Die Welt in Bildern

Buntes Treiben: Mit dem Schmutzigen Donnerstag hat auch die Luzerner Fasnacht begonnen. Am Fritschi-Umzug defilieren die prächtig kostümierten Gruppen und Guggen durch die Altstadt. (20. Februar 2020)
(Bild: Ronald Patrick/Getty Images) Mehr...